Abditus Vultus Fanzine

04.01.11

Die 4 Ausgaben des kultigen Metal-Fanzines zum kostenlosen Download

Ein Metal-Fanzine auf einer Dark-Electro-Website? Das hat folgende Bewandnis: Es war einmal, so fangen viele Märchen an, ein erzgebirgisches Fanzine-Projekt, dessen Herausgeber nach seiner ausbaufähigen ersten Ausgabe fähige Ausbauer suchte. Herr Hades, damals Investigativjournalist, Hobbypoet, Metal-Metaphoriker und Vater Theresa in Personalunion, ergriff die Karriereleiter und verdingte sich als Chefredakteur und Chefgestalter.

Der steile Aufstieg des Abditus Vultus Fanzine begann, endete allerdings einige Zeit nach Ausgabe 4, als Zeitrücklagen, Geldreserven, Herausgeberinteresse, Zuverlässigkeitskurven und Toleranzpolster gen null tendierten. Mit dem Druck war’s vorbei, und alsbald kehrte besinnliche Ruhe auch auf der Abditus-Vultus-Website ein, die seit Kurzem sogar ganz ohne Inhalt auskommen muss (www.abditus-vultus.com).

Doch weil es sehr schade wäre um all die tief- bis mittelgründigen Interviews, die pointiert-lästerlichen Reviews und die herb-heißblütigen Reportagen, könnt ihr, liebe Metal-Historiker, die vier Abditus-Vultus-Ausgaben fortan eben hier kostenlos downloaden:

Abditus Vultus Fanzine . Ausgabe 4 (3/2007)

Abditus Vultus Fanzine: Ausgabe 4 zum kostenlosen Download» Free Download (PDF, ca. 13,7 MB)

Interviews: Helheim, Todtgelichter, Sudden Death, Shatter, Coldworker, 7ieben, Mamay, Motorjesus, Wintermoon, Soulgate’s Dawn, Maggot Shoes, Sufferage, Protest, Death Metal Legion Erzgebirge

Live: Confessions Of Rock, Satyricon, Eric Fish, In Stahlgewittern: Metal im E10, Laibach, Cryptopsy, President Evil, Schoolbands on the Rock

Specials: 2-Video-Promo Shatter, 6 x Zeitgeist & Satire, Reviews Tonträger, Reviews Fanzines

Look: 72 A4-Seiten s/w gedruckt

Abditus Vultus Fanzine . Ausgabe 3 (1/2006)

Abditus Vultus Fanzine: Ausgabe 3 zum kostenlosen Download» Free Download (PDF, ca. 10,4 MB)

Interviews: Cryptopsy, Napalm Death, Contradiction, Wigrid, Profane Omen, Disastrous Murmur, Reckless Tide, Dominion, Lipid

Live: Rock auf dem Berg VIII, Recapture in Halle, Get Together im Hinterhof

Specials: 2-Track-Promo Sundean, Szene-Report Algerien, Polemik: Von Arbeitsamt und Idiotie, Reviews

Look: 52 A4-Seiten s/w gedruckt

Abditus Vultus Fanzine . Ausgabe 2 (12/2004)

Abditus Vultus Fanzine: Ausgabe 2 zum kostenlosen Download» Free Download (PDF, ca. 5,4 MB)

Interviews: Dew Scented, Eternal Pain, 7ieben, Nocturnal Empire, Philosopher

Live: Headshot und Retarded in Dessau

Specials: Sampler Nocturnal Empire, Metallic View mit Dr. Bettina Roccor, Metalglory Webzine, Polemik: Von Wonnemond und Farbenwahn, Zabbaduschder Open Air, Reviews

Look: 36 A4-Seiten s/w gedruckt

Abditus Vultus Fanzine . Ausgabe 1 (4/2004)

Abditus Vultus Fanzine: Ausgabe 1 zum kostenlosen Download» Free Download (PDF, ca. 6,1 MB)

Interviews: Korpiklaani, Dark Assault, Bloodstained Coffin, Universal Mind, Reckless Tide

Live: Marilyn Manson in Dresden

Specials: Animate Records, Fatal Underground, Geschichte des Hanfs, Reviews

Look: 36 A4-Seiten s/w gedruckt (redesigned)

Rekapitulieren wir noch kurz die musikalische Ausrichtung des Abditus Vultus, eines Fanzines also, das sich in guter, alter Wort-auf-Papier-Manier der Vielfalt des metallischen Undergrounds widmete. Das Hauptmetalmerk lag auf Death, Black und Thrash Metal, aber auch Bands aus den rockigen, coreigen und alternativen Gefilden des Untergrunds wurde Gehör verschafft ("Was gefällt, wird vorgestellt").

Das im A4-Format erscheinende Schwarz-Weiß-Printmagazin war auf eine Ausgabe pro Jahr konzipiert, deren Umfang schwankte und die (ganz grob) um die Jahreswende herum unters Volk gebracht wurden. Die Abditus-Vultus-Website samt Webshop diente vor allem der Bestellung des Fanzines und als Review-Archiv.

Als Abditus-Vultus-Credo etablierte sich die Sinneinheit "Underground all over", aus der ein heimeliges Gebet entstand, das jedem Fanzine-Macher – ein Hoch euch Underground-Idealisten – zur Erbauung dienen möge:

Fanzine unser

Fanzine unser im Untergrund,
Geheiligt werde dein Name.
Dein Wortwerk komme.
Dein Layout geschehe,
wie im Himmel, so auf dem Lokus.
Unser tägliches Riff gib uns heute.
Und vergib uns nicht unseren Durst,
wie auch wir nicht vergeben der Popmusik.
So führe uns stets in Versuchung
zu erlösen den Kiosk vom Bösen.
Denn uns ist die Wahrheit
und das Herz und das Blut
in Ewigkeit.
Fanzine.